Untouchabels?

Es klingt ein Wenig wie aus einem ganz schlechten Wirtschaftskrimi:

Die halbe 1. und 2. Führungsebene eines Telekomkonzerns verschwören sich zur Begehung einer Aktienkursmanipulation zum Zweck für kurze Zeit den Aktienkurs des eigenen Unternehmens über eine bestimmte, für die Erlangung eines Gehaltsbonus relevante Grenze zu treiben. Die Sache gelingt, insgesamt – sage und schreibe – 9 Mio Euro kommen den Managern zu.

7 Jahre geschieht – nichts.

Nun ist die Sache aufgeflogen, aller Orten herrscht Aufregung ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK