Sachverständigenhonorar unquotiert trotz Mithaftung

Laut aktuellem ADAJUR-Newsletter hat das OLG Frankfurt/Main sich mit Urteil 22 U 67/09 vom o5.04.2011 der Rechtsprechung des OLG Rostock (5 U 122/10 vom 25.o2.2011, 5 U 183/10 vom 27.05.2011) angeschlossen:

Die Kosten für die Erstellung eines Sachverständigengutachtens sind auch im Falle einer Haftungsverteilung in vollem Umfang zu erstatten.

Aus den Gründen: Zwar werden die Sachverständigenkosten zur Feststellung des Schadens als unmittelbarer Sachschaden betrachtet, sodass sie im Rahmen des Quotenvorrechts als quotenbevorrechtigt angesehen werden ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK