Lebt ein Sozialhilfeempfänger mit einer anderen Person in einer Wohngemeinschaft ( auch Haushaltsgemeinschaft) aber weder in einer Bedarfsgemeinschaft (§ 7 Abs. 3 SGB II), einer Einsatzgemeinschaft (§ 19 Abs. 1 Abs. 2 SGB XII) zusammen, so ist hinsichtlic

LSG Hessen, 28.07.2011 - L 7 SO 51/10BER Anmerkung: Hinsichtlich der angemessenen Wohnungsgröße ist in einem solchen Fall nicht die Größe von z. B. 60 m² sondern bis zu 2 mal 50 m² als angemessene Größe auszugehen. Darüber hinaus ist in diesem Fall von einem Miethöchstwert für maximal zwei Wohnungen à 50 m² auszugehen. Die gesamten Kosten der Unterkunft sind jedoch, wenn keine anderweitige Regelung zwischen den Haushaltsmitgliedern getroffen ist nach Kopfteilen aufzuteilen. Die Entscheidung ist auch hinsichtlich des Zusammenspiels von Anordnungsanspruch und Anordnungsgrund bei einer einstweiligen Anordnung über ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK