Behandlungsfehler: Statistik 2010 der Ärztekammer des Saarlands

Nach der Bekanntgabe der Behandlungsfehlerstatistik 2010 der Gutachterkommissionen und Schlichtungsstellen der Ärztekammern durch die Bundesärztekammer im Juni hat die Ärztekammer des Saarlands die Zahlen im Saarland veröffentlicht, die sich nach eigenen Angaben dort wie folgt darstellen:

Die Gesamtzahl der im Jahr 2010 gestellten Anträge belaufe sich auf 100, gegenüber dem Vorjahr (123 Anträge) sei sie um 18,7 % zurückgegangen. Die Anzahl aller Sachentscheidungen, bei denen ein Gutachten erstellt worden ist, sei von 70 im Vorjahr auf 82 im Jahr 2010 (+ 17,1 %) gestiegen. Von den 82 Sachentscheidungen sei in 19 Fällen ein Behandlungsfehler bejaht, in 63 Fällen der Behandlungsfehler verneint worden. In 23,1 % der Sachentscheidungen sei demnach dem Antrag des Patienten auf Feststellung eines Behandlungsfehlers entsprochen worden. Bundesweit läge diese Quote im Jahr 2010 bei 29,3 %.

Nach Auffassung des Kammerpräsidenten Dr. Mischo sei „bei über 4.300 berufstätigen Ärzten und bis zu 20.000 Behandlungsfällen pro Tag die Zahl von 100 gestellten Anträgen bemerkenswert niedrig“, die Zahlen des Vorjahres in einer Pressemitteilung ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK