Kuriose Rechtsfälle: der exhibitionistische Gartenzwerg

Zum Auftakt ins Wochenende eine kleine Aufheiterung aus dem Fundus lustiger Rechtsstreitigkeiten:

Im Jahre 1999 zog eine Wohnungseigentümergemeinschaft wegen eines allzu freizügigen Gartenzwerges vor das Amtsgericht Essen-Borbeck (AZ: 19 II 35/99 WEG).

Die Nachbarn beantragten die Entfernung des obszönen Zwergs, da sie sich durch dessen Form und Gestaltung belästigt fühlten. Der verklagte Wohnungseigentümer hatte einen 50 cm großen Gartenzwerg auf das Dach seiner Garage platziert, welcher in einer exhibitionistischer Pose seinen Mantel beidseitig öffnet ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK