Polygamie-Sektenchef wegen sexuellen Missbrauchs in den USA verurteilt

Vor kurzem erreichte uns eine Meldung aus den USA. Warren Jeffs, Anführer der Polygamie-Sekte „Fundamentalist Church of Jesus Christ of Latter-Day Saints” ist jetzt in Texas in der Stadt San Angelo wegen sexuellen Missbrauchs Minderjähriger für schuldig gesprochen.

Unter anderem habe er zwei Mädchen im Alter von 12 und 15 Jahren zu einer „spirituellen Heirat“ gezwungen. Die 15-Jährige wurde später von ihm schwanger. Er selber sprach von Gottes Gebot, dass man verfolgen müsse.

Angesichts des Strafmaßes in den USA droht Warren Jeffs nun eine lebenslange Haftstrafe. Kurios war unter anderem, dass er sich im Prozess selber als Anwalt vertritt. In den USA sorgte der Prozess für eine große Moraldebatte und ging durch die Medien. ( Quelle: sueddeutsche, 06.08 ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK