Happy Birthday Peeeezehhhhhhh !

Aus den Kinderschuhen ist der „Peeeezeeeeh“ schon lange raus – schon im Bild hatte ihn der Commodore (ein 128er) überholt. Für das Vorläufermodell hatte ich (für meinen Vater) noch selbst Programme geschrieben und erstellt, die schier endlose Zeilen umfassten. Der 128er und seine Disketten würden in der Kapazität des Speicherbedarfs meiner heutigen Bilddateien schier gesprengt werden, der mir noch in der Referendarzeit das Tippen von Arbeiten u.a. für die Entwürfe der Planfeststellungsfragen von Autobahnteilstücken, Entscheidungen des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofes u.a.m. erleichterte. Noch auf Endlospapier. Und noch nicht geräuschfrei, aber immerhin weitaus komfortabler und leiser als die Schreibmaschine, die mich seit meiner Konfirmation durch Facharbeiten der Schulzeit und Hausarbeiten bis zum 1. Examen begleitet hatte. Neben einigen Fläschchen Tippex und Schreibmaschinenbändern. Mobile Technik hat nicht nur dieses Modell, sondern umsomehr das Original längst rasend schnell überholt. (Und auch dbmS ist von jener Tastatur längst auf touchscreen und andere komfortablere Technik nicht erst während seines nunmehrigen Jurastudiums umgestiegen.

Schon vor 30 Jahren beim allerersten PC war die Technik war nicht neu, die Bauteile wurden zusammengestückelt, und das Design kam von der Stange, trotzdem setze er sich durch: Der „Schreibtisch-Rechner“ von IBM der heute seinen 30. Geburtstag feiert. Am 12 ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK