Stolperfalle Terminsgebühr

In einem Verfahren wurde die mündliche Verhandlung anberaumt. Die Gegenseite überlegt es sich und gibt eine Erklärung ab, die das Verfahren erledigen soll.

Gleichzeitig schreibt die Gegenseite an uns, übersendet die Erklärung und bittet, die Erledigung gegenüber dem Gericht zu erklären.

Nach einem Schreiben unsererseits, dass die Erklärung wohl unzureichend sein sollte, teilt das Gericht mit, dass dem wohl tatsächlich so sei.

Es folgen Telefonate und weiterer Schriftwechsel sowohl mit Gericht als auch Anwälte untereinander, bis die Gegenseite eine solche Erklärung abgibt, die tatsäch ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK