Mandantenbefragung: Von unseren Mandanten erfahren, was ihnen wichtig ist

Immer wieder steht in unserer Kanzlei das Thema Mandantenbefragung intern zur Diskussion. Dabei geht es im Wesentlichen um die Frage, ob sich Anwälte überhaupt einer anonymen Befragung unserer Mandanten stellen müssen, da die Bewertungen absehbar erscheinen: Die Mandanten, deren Akte aus ihrer Sicht mit einem guten Ergebnis geschlossen werden konnten, werden sich positiv äußern. Umgekehrt werden sich die Mandanten, die mit dem Ergebnis nicht so zufrieden waren, grundsätzlich eher negativ äußern. Der Zeitaufwand, der mit einer kontinuierlichen Befragung verbunden ist, könnte sich vor diesem Hintergrund eventuell nicht lohnen. Wir führen nun seit Mai 2009 eine kontinuierliche Mandantenbefragung durch. Zeit ein Zwischenfazit zu ziehen.

Mandantenzufriedenheit und Kontinuität sind das A & O

Unser Befragungsbogen umfasst insgesamt zehn Fragen. Acht Fragen befassen sich mit konkreten Fragen zum Ablauf der Mandats (Verständlichkeit der Informationen, telefonische Erreichbarkeit der Kanzlei, Bewertung des Preis-Leistungs-Verhältnis, etc.). Zwei der Fragen sind übergeordneter Natur und spiegeln die Gesamtbewertung wieder: Würde der Mandant uns wieder beauftragen und unsere Kanzlei weiterempfehlen? Darüber hinaus können unsere Mandanten in einem Freifeld noch eigene Kommentare formulieren.

Von einer Ausnahme abgesehen erhalten alle Mandanten den Fragebogen, bei denen ein Fall abgeschlossen und abgerechnet wurde. Nur unsere langjährigen gewerblichen Mandanten befragen wir noch nicht systematisch. Hier befinden wir uns gerade im Aufbau eines aussagekräftigen Zufriedenheitsbarometers. Ganz besonders wichtig ist uns, dass wir alle Mandanten befragen, also nicht nur diejenigen, bei denen der Fall erfolgreich abgeschlossen wurde. Denn nur durch die systematische Befragung aller in Frage kommenden Mandanten erhalten wir ein aussagekräftiges Bild über die Zufriedenheit unserer Mandanten ...

Zum vollständigen Artikel


  • Internet setzt Wirtschaft unter Druck

    welt.de - 6 Leser - Preise vergleichen, Nutzerkommentare lesen und dann kaufen. Das ist längst Alltag im Internetzeitalter. Doch viele Unternehmen wissen noch nicht, wie sie darauf reagieren sollen

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK