BGer: Zu Unrecht ohne Anwalt entschieden... (2C_548/2011)

Das Bundesgericht hat heute ein Urteil vom 26. Juli 2011 veröffentlicht, in dem es seine neuste Praxis (2C_548/2011) bestätigt, wonach künftig – trotz Haftentlassung – auf Beschwerden gegen die Genehmigung der ausländerrechtlichen Festhaltung durch den Haftrichter einzutreten ist, wenn der Betroffene rechtsgenügend begründet (vgl. Art. 42 BGG) und in vertretbarer Weise d ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK