angefrustet von Adobes Firmenpolitik

der Umgang mit Texten die zum Ausdruck bestimmt sind setzt defacto den Rückgriff auf den von Adobe begründeten PDF Standard voraus. Im Bereich der anwaltlichen Tätigkeit ist es besonders wichtig vertrauliche Daten geheim zu halten und sie nach Möglichkeit nur soweit zu erfassen, speichern und zu verarbeiten wie es nötig ist. Bei dem Versuch als eigentlich recht versierter Programmierer PDF-Formulare über Adobe Produkte zu erstellen, die beim Laden im Acrobat Viewer ihre Daten (zB Mandantendaten) aus einer lokalen einfachen Datei zB im XML Format ziehen bin ich gerade kläglich gescheitert. Adobe scheint seine Programmfunktionen nicht für den besten Gebrauch in der Menschheit zu optimieren sondern dahingehend zu optimieren, dass möglichst viel Reibach gemacht wird ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK