Studie: Compliance als Wettbewerbsvorteil

Funktionierende Compliance-Einheiten machen Unternehmen wettbewerbsfähiger – das ist das Ergebnis einer Umfrage, die der eLearning-Anbieter digital spirit unter rund 100 Compliance-Verantwortlichen deutscher Großunternehmen durchgeführt hat. Die Einhaltung von Gesetzen und Richtlinien sowie freiwilligen Kodizes im Unternehmen ist die Disziplin der Compliance. In vielen Unternehmen sorgen entsprechende Abteilungen für die Einhaltung nationaler und internationaler Vorgaben gegen kriminelle Handlungen, wie z.B. Betrug, aber auch bezüglich Marktmissbrauch, Insiderhandel, Geldwäsche oder zum Datenschutz. Compliance gehört außerdem zur ordnungsgemäßen Unternehmensführung. Zwar ist Compliance noch eine sehr junge Disziplin, dennoch wird sie keine kurzfristige Modeerscheinung sein, sondern sich langfristig in den Unternehmen etablieren und ihre strategische Bedeutung wird ebenfalls weiter zunehmen. Dass die Thematik zunehmend mehr Gewicht in deutschen Unternehmen bekommt, kann unter anderem durch die steigende Zahl an Compliance-Abteilungen belegt werden, mit der auch Mitarbeiterzuwachs einher geht. So gaben knapp die Hälfte der befragten Unternehmen an, dass sie bereits einen bis drei Vollzeit-Mitarbeiter in diesem Bereich beschäftigen würden. In jedem zehnten Unternehmen sind es vier bis zehn Mitarbeiter, und in weiteren sieben Prozent sind es sogar bis zu 50 Compliance-Mitarbeiter ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK