Facebooks Gesichtserkennung in der Kritik

Die Gesichtserkennungsfunktion von Facebook ist eine Ansichtssache. Die einen mögen und nutzen sie gerne, andere wiederum sehen dies als datenschutzrechtlichen Verstoß. Aus diesem Grund hat Hamburgs Datenschutzbeauftragter Johannes Caspar Facebook vorgeworfen, sie würden ihre Nutzer irreführen und fordert, die biometrischen Daten zu löschen. Zwei Monate nach der Einführung dieser Funktion, die eigentlich nie komplett deaktiviert werden, sondern nur vor der Öffentlichkeit verborgen werden kann, behauptet Caspar, es entstehe dabei eine riesige Datenbank mit pe ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK