Totschlag an Ex-Frau mit neuem Lebensgefährten

Das Osnabrücker Landgericht hat den Angeklagten wegen Totschlags an seiner Frau zu einer Freiheitsstrafe von elf Jahren verurteilt. Der 47-jährige Mann hatte die Tat gestanden.

Der Tat war folgender Sachverhalt vorausgegangen: Das Paar hatte sich endgültig getrennt und die Frau war zu ihrem neuen Lebensgefährten gezogen. Am morgen der Tat versteckte er sich mit einem Küchenmesser und ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK