Männer müssen draußen bleiben!

Genau so war es heute als Schlagzeile in einer Stadtzeitung von Saarbrücken zu lesen. Der Titel macht neugierig und siehe da: mal schnell drüberlesen. Wie bitte ? Frauenschwimmen zur Integration von muslimischen Frauen ? Männerfrei und mulikulti ? Schnell ein Blick auf die Uhr. Nein. Wir haben nicht den 01.04. Was ist dann los ? Da schreien viele Frauen seit Jahrzehnten nach Gleichberechtigung und nun so was ? Also Gleichberechtigung da, wo es den Damen Recht ist, aber bitte nicht im Schwimmbad ? Und dann zur "Integration von muslimischen Frauen" ? Lese ich verkehrt oder was haben sich da unsere Volksvertreter oder sonstige politischen (Stadtbad-) Beamte da für einen Quatsch ausgedacht ? Oder möchte da eine Dame nur das Bad für sich alleine ? Oder ist das eine örtliche Lesbencombo (sorry, mir fällt grad keine Umschreibung ein), die überlegt wie man einen freudigen Badenachmittag verbringen könnte ? Es scheint fast so. Ich weiß es aber nicht. Aber der nächste Schritt ist wohl das Baden nur für Muslime, damit diese gar nicht erst in den Dunstkreis von Christen kommen ... . Erinnern wir uns doch dran, was im Koran über Christen steht: Sure 98, Vers 6: Siehe, die Ungläubigen vom Volk der Schrift und die Götzendiener werden in Dschahannams Feuer kommen und ewig darinnen verweilen. Sie sind die schlechtesten der Geschöpfe. Sure 9, Vers 30: … Allah schlage sie tot! Wie sind sie verstandeslos. Aber egal. Nicht jeder Moslem teilt dies. Und das ist gut so. Die Muslime, die ich kenne und die sich hier wohl fühlen, werden sich über uns Deutsche kaputt lachen und diesen "Muslimischen - Frauen - Badetag" nicht gut heißen. Oder aber die "Verstandslosigkeit" der Christen in der Sure 9, Vers 30, nur als richtig bekräftigen ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK