Unser TV-Tipp für den 03.08.: “Das Hermes-Prinzip”

Die Reihe “ARD-exklusiv” ist ein politisches Reportageformat, das über unbequeme Themen berichtet. Heute abend ist es wieder soweit: Die 30minütige Sendung widmet sich diesmal dem größten postunabhängigen Paket-Zustelldienst Hermes und den dort herrschenden Arbeitsbedingungen. Etwa 12.000 Paketzusteller sind hier beschäftigt. Dabei kommt ein nicht ganz durchsichtiges Sub-Unternehmersystem zur Anwendung, das schon öfters kritisiert wurde.

Zwei Personen stehen im Mittelpunkt der Reportage: Einmal geht es um den Milliardär Michael Otto, den Mehrheitsaktionär des gleichnamigen Versandhaus-Unternehmens Otto. Zum Verständnis: Bei Hermes handelt es sich um eine 100% Tochtergesellschaft der Otto Gruppe. Auf der anderen Seite porträtiert der Film den Arbeitsalltag eines Hermes-Paketboten namens Peter. Dieser arbeitet für rund 60 Cent pro ausgeliefertem Paket, nach einem zehn Stunden langen Arbeitstag hat er etwa 60 Euro verdient. Davon geht ungefähr die Hälfte für Benzin und das Auto drauf ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK