Migräne, Sex und Kunst gehören nicht in die Bewerbung eines Hartz -IV-Empfängers.

§§ 15 Abs. 1 Satz 2 Nr. 3 SGB II, § 31 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 SGB II Landessozialgericht Hamburg Urteil vom 16.06.2011, - L 5 AS 357/10 - Nach § 15 Abs. 1 Satz 2 Nr. 3 Zweites Buch Sozialgesetzbuch (SGB II) soll nämlich eine Eingliederungsvereinbarung – und entsprechend der sie ersetzende Verwaltungsakt – Bestimmungen über die dem Hilfebedürftigen abzuverlangenden Eigenbemühungen zur Eingliederung in Arbeit enthalten. Ist dem Beklagten – wie hier – bekannt, dass die von dem Hilfebedürftigen verwendeten Bewerbungsunterlagen nicht geeignet sind, eine erfolgreiche Bewerbung zu unterstütze ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK