LG Frankfurt a.M.: Cold Calling zur Neukundengewinnung auch durch (große) Unternehmen unlauter

LG Frankfurt a.M., Beschluss, Az. 3-08 O 83/11 - nicht rechtskräftig § 7 UWG

Die Wettbewerbszentrale hat eine einstweilige Verfügung gegen eine Großbank erwirkt, weil diese Telefonanrufe (sog. Cold Calling) zur Neukunden-Akquiese einsetzte. Mitarbeiter der Bank riefen einen Unternehmer im Ort an, um ihn zu einer Kontoeröffnung und zu einem persönlichen Gespräch zu veran ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK