Lebenslange Freiheitsstrafe für hauptangeklagten Ex-Bandido

Mord / lebenslange Freiheitsstrafe / Sicherungsverwahrung

Ein Ex-Bandido wurde vom Landgericht Erfurt zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt. Ihm wurde der versuchte Mord an einem Hells Angels Mitglied vorgeworfen. So habe der Mann mit dem Mitangeklagten in einem Motorradladen mit zahlreichen Messerstichen auf das Opfer eingestochen und seinen Tod in Kauf genommen.

Die Staatsanwaltschaft hatte „nur“ eine Freiheitsstrafe von 14 Jahren und sechs Monaten gefordert, zudem die Verhängung der nachträglichen Sicherungsverwahrung, welcher das Gericht allerdings nicht nachkam ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK