Geiz ist …………..?

bei manchen [ - Branchen - ] eben Masche. Was nichts kostet, ist auch nichts wert ? Nicht, wenn man geschickt die Mitbewerber untereinander nach dem Vielleicht-Auftrag schnappen lässt und so einigen Investitionsaufwand erspart, der sonst budgetiert werden hätte müssen. Richtig daher das Fazit im Video.

………….Nur eines fände ich mindestens genauso gut: Wenn in eben der Werbebranche dann auch ebenso konsequent Mitarbeiter und auch Praktikanten (hier sind nicht die 1-wöchigen schulischen Schnupperpraktika gemeint!!) angemessen entlohnt würden. Wohlgemerkt nicht bezogen auf die Agentur im Video, beispielhaft nur eines von vielen Zitaten aus Stellenangeboten für Praktika dieses (Und ich verkneife mir das Verlinken der Fundstelle,….. damit nicht gaaaaaanz viel social[-medial] engagement auf die dortige Agentur hereinprasselt ) ):

„Gerne kannst DU ein Praktikum bei uns machen. Wir möchten interessierten jungen Menschen die Möglichkeit bieten, in den Beruf des Designers reinzuschnuppern und sich ein Bild vom Berufsalltag zu machen. Wenn Du möchtest, wirst Du auch in Arbeitsabläufe mit eingebunden. Unser soziales Engagement ist hier unsere Motivation. Da wir keine Gegenleistung erwarten, zahlen wir grundsätzlich auch kein Gehalt für Praktika. Da die Nachfrage an Praktikumsplätzen in unserer Agentur sehr groß ist, können wir leider nicht jedem einen Platz anbieten. Um sicherzustellen, dass wirklich diejenigen einen Platz bekommen, die es ernst meinen, müsst Ihr Euch für einen Praktikumsplatz bewerben.Bitte beachte bei Deiner Bewerbung auf einen Praktikumsplatz folgende Punkte:

- Sende uns Deine Bewerbung NUR PER E-MAIL an (Mailadresse) - Deine Bewerbung sollte folgenden Inhalt haben: - Lebenslauf - Zeugnisse - Arbeitsproben !!!“

Bewerbungen, die von den o.a. Punkten abweichen, werden nicht bearbeitet ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK