Minimalforderung

Als Anwalt lernt man, Rechtstreitigkeiten unter dem Gesichtspunkt des wirtschaftlichen Aufwandes zu betrachten und so kommt es, dass man sich zwar vielfach ärgert, es dann aber sein lässt, weil man weiß, dass der Aufwand, die Sache (wirtschaftlich) nicht rechtfertigt.

So wäre es auch hier gelaufen. Ich habe eine Abneigung gegen Automaten. Insbesondere deshalb, weil da durchaus mal etwas schief laufen kann, es dann aber für einen Kunden oftmals mangels erreichbaren menschlichen Helfern unmöglich ist, seine Leistung oder sein Geld wieder zu erhalten. Im Endeffekt zahlt man für etwas, was man nicht bekommt, das ist ärgerlich. In dem Fall handelt es sich um einen Automaten an einem größeren Verkehrsknotenpunkt ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK