Maklerdienste und Aufwandsentschädigung

Wie bereits an anderer Stelle berichtet, stellt die Vereinbarung einer Aufwandsentschädigung ein zwar legitimes, aber durchaus mit rechtlichen Fallstricken versehenes Mittel zur Sicherung der Vergütung des Maklers dar. Derartige Vereinbarungen können im Einzelfall beurkundungsbedürftig sein. So hatte das Oberlandesgericht Frankfurt/Main über den Anspruch auf Aufwandsentschädigung eines Maklers zu entscheiden, der sich mehr als 40% des Erfolgshono ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK