Wer ist Schuld am Tod von Amy Winehouse?

Wie diverse Medien berichten, rätselt die Polizei immer noch über die Todesursache der amerikanischen Sängerin, die zu den talentiertesten Künstlerinnen in der Musik-Branche in den letzten Jahren zählte. Ein Verbrechen ist wohl sehr abwegig, führt man sich die jahrelangen „Drogen-Eskapaden“ von Amy Winehouse vor Augen. Mehrere Versuche in Entzugkliniken konnten anscheinend nicht helfen. Selbstgefährdung?

Eigentlich ist es müßig jetzt oder überhaupt danach zu fragen, wer an dem Tod der 27-jährigen Sängerin Schuld haben könnte. Konnte sie mit dem Erfolg nicht umgehen, war alles zu viel für sie? Oder war der Druck zu groß? Wir werden es wohl nie erfahren oder vielleicht wissen wir es doch alle und wollen es nur nicht aussprechen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK