Wie man aus einer Mücke einen Elefanten macht

Ein eigentlich recht einfacher Verkehrsunfall: Der Gegner war meinem Mandanten bei einem Spurwechsel vor das Kfz gefahren. Drei (!) Zeugen bestätigten dies und tätigten dem Versicherer gegenüber entsprechende Angaben. Gegenzeugen: Keine.

Der Unfallgegner stand mit seiner Behauptung, mein Mandant habe ihm die Vorfahrt genommen, alleine auf weiter Flur. Alleine? Nein, nicht ganz alleine. Sein Haftpflichtversicherer lehnte außergerichtlich trotz der Zeugenaussagen jedwede (!) ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK