Unpraktikable Bewährungsaufsicht

Sobald jemand Haft verbüßt oder verbüßt hat, ist die Strafvollstreckungskammer desjenigen Landgerichts für die weitere Bewährungsaufsicht zuständig, in dessen Bezirk die letzte Haftanstalt liegt, in der Strafe verbüßt worden ist. Wenn man einfach nur § 462a StPO liest, würde man dies zunächst nicht vermuten. Ist aber Stand der Rechtsprechung (vgl. nur: BGH, Beschluss vom 14.11.2007 - 2 ARs 446/07 - Link). Der Gedanke dahinter ist, dass der Richter aus der StVK den Verurteilten als letzten gesehen hat und deshalb am besten kennt. Zutreffend ist das aber nicht ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK