Ist die Art der Kontakte des Untersuchungshäftlings verfassungswidrig?

Die Bürgerrechtsbeauftragte weist in ihrem Schreiben an das Verfassungstribunal darauf hin, dass die polnischen Vorschriften, welche die Art der Kontakte des Untersuchungshäftlings mit seinem Verteidiger regeln, gegen die Verfassung verstoßen. Bemängelt wird in erster Linie die Vorschrift des Art. 73 § 2 und 3 der polnischen Strafverfahrensordnung, welche Beschränkungen solcher Kontakte vorsehen. Es geht hier um eine mögliche Teilnahme des Staatsanwalts an einem Treffen des Untersuchungshäftlings mit seinem Verteidiger (§ 2) sowie um die Kontrolle der Korresponden ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK