Indien: Erneuerbare-Energien-Zertifikate vorerst zum Mindestpreis gehandelt – steigende Einnahmen erwartet

Nach der Einführung von handelbaren Erneuerbare-Energien-Zertifikaten (RECs) in Indien am 18. November letzten Jahres ist im Juni die fünfte Handelsperiode vollzogen worden (siehe auch » dena-Meldung vom 8.09.2010). Nachdem die Zertifikate im März 2011 mit 3.900 INR pro Megawattstunde (61,38 Euro, alle Wechselkurse mit Stand vom 20.07.2011) zum staatlich fixierten Höchstpreis gehandelt wurden, lagen die Preise im Juni mit 1.505 INR (23,69 Euro) nur knapp über dem festgelegten Mindestpreis. Insgesamt wurden 16.385 Zertifikate verkauft (2.117 weniger als im Vormonat). Höhere Handelspreise und steigende -volumina können gegen Ende dieses Jahres und Anfang des nächsten Jahres erwartet werden, da die vorgegebenen Anteile an Strom aus erneuerbaren Energien erst jährlich zum März nachgewiesen werden müssen. Aus diesem Grund wurden auch im März 2011 Höchstpreise erzielt ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK