LG Osnabrück: NOZ-Kritik auf Internet-Basketball-Portal zulässig

Ein Basketball-Onlineportal darf kritisch über die Berichterstattung der Neuen Osnabrücker Zeitung (NOZ) berichten. Ein Presseorgan muss sich kritische oder deutliche Kritik, sofern diese die Grenze zur Schmähkritik nicht überschreitet, gefallen lassen (LG Osnabrück, Urt. v. 04.07.2011 - Az.: 2 O 952/11).

Die NOZ engagierte sich u.a. als Werbepartner im Sponsoringbereich eines Osnabrücker Basketball-Clubs.

Der Beklagte, ein Basketball-Internet-Portal, berichtete auf seiner Webseite kritisch über die gesamte Berichterstattung der Klägerin in Bezug auf den Basketballverein. Er kritisierte vor allem, dass die NOZ nicht rechtzeitig über den möglichen Bankrott, Zahlungsrückstände und die Auflösung geschrieben habe, obwohl die Zeitung angeblich recht früh Kenntnis davon gehabt habe ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK