Das polizeiliche Gedächtnis ...

... fasziniert doch immer wieder: In Berlin wurde am 10. April 2011 ein Fahrstreifen der BAB 11 wegen eines Unfalls „mittels Dauerlichtzeichen gesperrt". Dieses haben offensichtlich viele Fahrzeugführer ignoriert, was die vor Ort tätigen Polizeibeamten zu entsprechenden Anzeigen veranlasste.

Meinem Mandanten wurde eine entsprechende Anhörung übersandt. Nach Akteneinsicht - natürlich ohne Vollmachtsvorlage - haben die Polizeibeamten dessen PKW in einer ansonsten offensichtlich vorgedruckten „Massenanzeige" wie folgt beschrieben ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK