Gerüstet mit Bolzenschneider und Kondomen

Angeklagt war beim Strafrichter ein besonders schwerer Fall des Diebstahls, nachdem vier aus Polen stammende Angeklagte dabei erwischt worden waren, wie sie von einem Firmengelände Altmetall (Kupfer) klauen wollten. Seit rund einem Monat saßen die damals Beschuldigten in Untersuchungshaft. Da sich in der Hauptverhandlung nicht eindeutig nachweisen ließ, dass das Gelände nicht insgesamt umzäunt, sondern aufgrund von Baumaßnahmen an einer Stelle frei zugänglich gewesen ist, kam am Ende ein einfacher Diebstahl und vier Monate zur Bewährung für alle heraus. Der Staatsanwalt meinte noch in seinem Plädoyer, dass er davon ausgehe, dass die Täter den Zaun aufgeschnitten haben müssten, weil sie ja einen Bolzenschneider mitgeführt hätten ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK