Ein Insolvenzrecht für zahlungsunfähige Staaten

Ein Insolvenzrecht für zahlungsunfähige Staaten

Erstellt von Rechtler am 20.07.2011 • In Kategorie Insolvenzrecht

Dass Staaten bankrott gehen können, ist bekannt. Doch zeigt sich jetzt am Beispiel von Griechenland, dass die Instrumente, die zur Verfügung stehen, um dem betreffenden Staat zu helfen, meist nicht ausreichend sind. Zwar konnte der IWF in der Finanzkrise Staaten wie Lettland und Ugarn mit neuen Krediten helfen, aber eine Neuverschuldung oder Umschuldung ist auch bei Involvenzen von Privatpersonen und Unternehmen nicht immer die beste Lösung. Die Bewältigung eines Staatsbankrottes über einen sogenannten bailout ist von der finanziellen Unterstützung anderer Staaten abhängig ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK