Veruntreuung von Briefmarken

Untreue / Wiederaufnahme / Freispruch

Vor kurzem endete der Prozess gegen einen Postbeamten vor dem Amtsgericht Münster. Er war zuvor wegen angeblicher Veruntreuung von Briefmarken in Höhe von über 2000 Euro vom Dienst suspendiert worden und später auf Antrag der Post aus dem Staatsdienst entlassen. Er soll in den Jahren 2003 und 2004 von seinen Kunden beschädigte Briefmarken angenommen und diese gegen neue getauscht haben. Allerdings waren die Beschädigten nicht mehr auffindbar, so ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK