Ätsch!

Der deutsche Mensch, dem man des Öfteren die Humorlosigkeit eines Herzinfarktes nachsagt, hat uns Alpinos zumindest eines voraus: er macht „Nägel mit Köpfen“!

Deshalb schreitet der bundesdeutsche Grüne momentan mit breit gespreitzten Mundwinkeln durchs Land. Schluss mit Atom, erster grüner Ministerpräsident, Schüttelfröste bei den „Großparteien“, wenn sie an die nächsten Wahlen denken.

Der/die deutsche Grüne hat sämtliche Angstpunkte der Gesellschaft besetzt und dreht dort – wie ein chinesischer Akupunkteur – die Nadeln der Erkenntnis hinein.

Und bei uns?

Blicken wir beispielsweise in den Abgrund des österreichischen Bildungssystems.

Gute 95 Prozent (niedrig geschätzt) der Lehrer(INNEN!!!!) ist grün.

Rund 120 Prozent der Lehrer(innen) wählt dessen ungeachtet immer wieder F. Neugebauer, den Bildungspolitiker des

17. Jahrhunderts, zu ihrem Capo ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK