Aktuelle Entwicklungen des Internetstrafrechts 1/2011 - Teil 2/3

Im ersten Teil zu den aktuellen Entwicklungen des Internetstrafrechts haben wir bereits die Strafbarkeit der Entfernung des SIM- oder Net-Locks am Handy und eine Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereichs durch einen Webcam-Hack anhand aktueller Rechtsprechung aufgezeigt. Auch im zweiten Teil möchten wir Ihnen aktuelle Beispiele aus der Rechtsprechung aufzeigen. Diesmal soll es insbesondere um die Strafbarkeit von sog. �Abofallen� und die unberechtigte Nutzung von fremden WLAN-Netzen (�Schwarzsurfen�) gehen.

Starke Zunahme des �Abofallen�-Betrugs

Seit geraumer Zeit mehren sich im Internet die sog. �Abofallen�. Dabei locken die Betreiber bestimmter Internetportale Kunden mit angeblich kostenlosen Dienstleistungen - insbesondere dem Download von Software - an. Um die vermeintlich kostenfreie Dienstleistung entgegennehmen zu können, müssen sich die Nutzer auf der Webseite registrieren. In den der Registrierung zugrunde liegenden AGB wird dann versteckt ein Abonnement-Preis vereinbart. Erst nach der Registrierung erhalten die Kunden Zugriff auf den Downloadlink der Software, welche anderenorts kostenfrei heruntergeladen werden kann. Kurze Zeit nach dem Download der gewünschten Datei erhält der �Kunde� eine Rechnung mit der Information, ein kostenpflichtiges Abonnement über 12 oder 24 Monate abgeschlossen zu haben. Während aus zivilrechtlicher Sicht solche �Vertragsschlüsse� wohl mit guten Gründen für unwirksam erklärt werden können (beispielsweise wegen Vorliegens einer �überraschenden Klausel� i.S.v. § 305c BGB, so zuletzt das AG Frankfurt a.M � Urteil vom 23.03.2011 � Az.: 29 C 2583/10 (85)), stellt sich auch die Frage nach einer strafrechtlichen Verantwortlichkeit des Anbieters. Das OLG Frankfurt sah in seinem Beschluss vom 17.12.2010 (Az.: 1 Ws 29/09) in derartig planmäßig und geschäftlich betriebenen Angeboten einen strafbaren, gewerbsmäßigen Betrug gem. § 263 Abs. 3 S. 2 Var. 2 StGB ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK