Zivilprozesskosten als außergewöhnliche Belastungen abziehbar

Mit Urteil vom 12.5.2011, VI R 42/10 hat der Bundesfinanzhof seine bisherige Rechtsprechung zu Kosten eines Zivilprozesses geändert. Nun erkennt er Kosten aus einem Zivilprozess unabhängig von dessen Gegenstand als außergewöhnliche Belastungen an. Bisher hatten die obersten deutschen Steuerrichter die Zivilprozesskosten nur ausnahmsweise bei Prozessen mit existenzieller Bedeutung für den Steuerpflichtigen steuerlich berücksichtigt. Von diesem Erfordernis rücken die Münchener Richter nunmehr ab ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK