Recht & Literatur – Kursauswertung

Dieses Semester habe ich den Kurs “Recht & Literatur” belegt, das lief bei uns als Schlüsselqualifikation. Mit dem Verlauf bin ich sehr zu frieden, ein Schein mit 13 Punkten hält man ja auch nicht jeden Tag in der Hand.

Kurz zum Kursaufbau: durch den Dozent wurden Vorschläge zur zu behandelnden Literatur gemacht (vorrangig deutsche Werke), man konnte sich aber auch mit eigenen Vorschlägen einbringen. Durch die Kursteilnehmer sollte jeweils ein Werk (z.T. auch ein Werk in Zusammenarbeit) auf ihre rechtlichen Aspekte hin untersuchen und versuchen, das mit literaturwissenschaftlichen Methoden auseinanderzunehmen. Der Ablauf waren dann wöchentliche Sitzungen, bei denen dann jeweils 1-2 Werke vorgestellt wurden.

Ich selbst habe mich mit Dea Lohers “Leviathan” beschäftigt, ein Stück über die Radikalisierung von Ulrike Meinhof während der Geburtsstunde der RAF ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK