IP-Sperren: Mit dubiosen Tricks zu legalen TV-Streams - Rechts- und Fachanwalt Hagen Hild im Interview bei Spiegel-Online

Nach dem Ende von kino.to und ähnlichen Anbietern versuchen Serienfans ausländische Streams zu nutzen. Hier trifft man oft auf sogenannte Geo-IP-Sperren, so dass man die Inhalte nicht mit einer deutschen IP-Adresse betrachten kann. Dies kann man zwar leicht umgehen, doch stellt sich ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK