Feige Universitäten?

Nach Herrn von und zu, auf und davon G. werden nun reihenweise Prominenten die Doktorentitel aberkannt. Allmählich fragt man sich, ob noch überhaupt jemand eine Doktorarbeit abgeliefert hat, ohne abzuschreiben.

Als es vor Jahren losging, dass die Promis und Politiker noch einen Titel haben wollten, haben die Universitäten nicht so gründlich hingeschaut, eher haben sie wohl Schlange gestanden, wie einst die Banken beim Baulöwen Schneider.

Und nun? Jetzt scheint es einen Wettbewerb zu geben, wer am schnellsten die Altlasten los wird. Allerdings scheinen die Unis nicht von sich aus zu prüfen. Nur wer in der Internetgemeinde angeprangert wird, landet auf dem Prüfstand ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK