Ein paar Gedanken zu elektronischen Medien

Juristisches Seminar in Heidelberg. Alles fing für mich damit an, dass die auf Karteikärtchen geschriebenen Buchbestände eines Tages in einem Computer erfasst wurden. Man konnte nun von vielen Stellen in der Bibliothek aus - nämlich von überall, wo ein vernetzter Computer stand - nach Buchsignaturen suchen. Man musste nicht mehr den Weg in das verstaubte Register einschlagen, sondern konnte durch intelligente Suchabfragen manchmal sogar mehr finden, als man ursprünglich gesucht hatte. Eine Revolution! Die Karteikärtchen wurden noch eine Weile lang parallel zum digitalen Katalog gepflegt, bis schließlich klar geworden war, dass der digitale Weg einfach zu viele Vorteile hatte. Der Raum, in dem man vorher die Karteikärtchen finden konnte, wurde mit Bücherschränken und Büchern aufgefüllt. Die Aera des Papier-Katalogs war beendet. Mancher weinte dem eine Träne nach - vor allen Dingen diejenigen, die nicht so gerne einen Computer benutzten. Dann kam das Internet, und jetzt konnte man vom juristischen Seminar aus auch gleich in der Heidelberger Unibibliothek nachschauen, ob es dort das gesuchte Buch gab. Oder man schaute in Mannheim, Frankfurt oder New York nach. Fernleihe, Kopierdienste - man konnte heute einen Auftrag geben und hatte schon drei bis vier Tage später Post: der kopierte Artikel aus München, das Buch aus Frankfurt konnte nun gelesen werden. Mann, ging das schnell! Heute geht es noch schneller. Ein Glück. Ich muss nicht mehr vor einem leeren Bücherregal stehen, weil das Exemplar gerade mal wieder ausgeliehen oder (was Juristen und andere Akademiker ja gerne tun:) versteckt wurde. Denn ich kann online auf das Buch, auf die Zeitschrift zugreifen. Und gleichzeitig können noch hundert weitere Kollegen denselben Text lesen, können ihre eigenen Anmerkungen und Anstreichungen machen, ohne dass mich das stört - denn nur sie selbst sehen diese Markierungen ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK