Drogenschmuggel, VP, LKA und Fragenzeichen

Heute mal wieder ein Paar Verhandlungen vor der Strafkammer - Berufungsinstanz - gehabt. Einer konnte wenigstens von ohne Bewährung nun mit Bewährung aus dem Gerichtssaal. Dann noch eine Haftbefehlsverkündung wegen dem Verdacht des Handeltreibens mit BTM. Die Jungens waren in Luxembourg festgenommen worden, nachdem das LKA eine Observierung durchgeführt hatte. Die Luxembourger machten den Zugriff, obschon die eigentlich nur observieren wollten. Egal. Das hieß Haft in Luxembourg. Und dann die Auslieferung nach Deutschland. Mein Mandant war eigentlich gut gelaunt und meinte, die Haft in Luxembourg wäre ok gewesen. Er hätte die Zellentür immer offen habt und hätte auch täglich telefonieren können. Mit Jedermann. Und auch Privatkleidung sei selbstverständlich. Auch unüberwachte Besuche. Nun ja ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK