Kommt das Cookie-Verbot? – FAQ zur deutschen Umsetzung der EU-Cookie-Richtlinie

Zwei Monate später als geplant schickt sich der deutsche Gesetzgeber an, die als ”Cookie Richtlinie” bezeichnete EU-Richtlinie 2009/136/EC (Article 2 (5)) in das deutsche Recht umzusetzen. Die Änderung des Telemediengesetzes (TMG) verlangt, die Nutzer nach einer eine Einwilligung zu fragen, bevor Daten auf ihren Rechner gespeichert werden.

Tatsächlich könnte die geplante Änderung theoretisch das Ende der Cookies bedeuten. Praktisch wird sie in den meisten Fällen kaum Veränderungen, außer einer erneuten Portion Verunsicherung, mit sich bringen. Warum das so ist, erklären die folgenden Fragen & Antworten:

Was sind Cookies?

Da sich in diesem Artikel viel um Cookies dreht, verdienen sie eine kurze Einführung. Cookies sind kleine Dateien, die beim Besuch einer Webseite auf dem Computer des Nutzers abgelegt werden. In diesen Dateien speichert der Seitenbetreiber Entscheidungen oder das Verhalten des Nutzers (Details in der Wikipedia).

Es gibt Cookies,

die nur während des Besuchs aktiv sind (so genannte Session Cookies, die sich zum Beispiel den Inhalt eines Warenkorb in einem Onlineshop merken) oder solche, die für einen längeren Zeitraum gespeichert werden (zum Beispiel der Loginstatus, damit der Nutzer sich beim nächsten Besuch nicht erneut einloggen muss). Ferner gibt es Cookies, die nur lokal auf einer Seite verwendet werden oder andere, die das Verhalten des Nutzers über mehrere Webseiten hinweg verfolgen (so genannte Tracking Cookies, wie sie von Werbenetzwerken oder Statistikdiensten wie Google-Analytics eingesetzt werden)

Gerade die letzteren Cookies werden von Datenschützern argwöhnisch beobachtet und waren die ursprüngliche Motivation für die Gesetzesänderungen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK