EU auf Knöllchen-Jagd

In 2 Jahren soll es möglich, Autofahrern aus Deutschland, welche etwa in Polen zu schnell unterwegs sind und geblitzt werden, Bußgeldbescheide in Deutschland zuzustellen. Darauf zielt eine Richtlinie ab, die das Europaparlament in Straßburg verabschiedet hat. Sie sieht vor, dass die Zulassungsbehörden der Mitgliedsländer bei Anfrage die Daten von Fahrzeughaltern an ein anderes EU-Land weiterleiten müssen. Dazu soll eine zentrale Datenbank geschaffen werden. Es geht vor allem darum, Rechtsverletzungen im Straßenverkehr zu beschränken ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK