Telefonabzocke

Wer kennt ihn nicht? Den Anruf des mehr oder weniger freundlichen meist in den Abendstunden agierendes Mitarbeiters einer - sagen wir einmal - ebenso mehr oder weniger freundlichen, selbstverständlich aber zutiefst seriösen Abzockfirma mit den einleitenden Worten "Sie haben vor einiger Zeit an einem Internetgewinnspiel teilgenommen - ich habe jetzt die Freude, Ihnen mitzuteilen, dass sie gewonnen haben!"

Hierauf kann man jetzt auf unterschiedliche Art und Weise reagieren. Die wohl einfachste Reaktion liegt darin, schlicht den Telefonhörer wieder aufzulegen. Allerdings riskiert man hierbei, dass diese Mitarbeiter hartnäckig für den Rest des Abends alle zwei Minuten erneut anrufen. Glauben Sie nicht? Klingt komisch - ist aber so!

Bei mir selber hängt die Reaktion auf derartige Anrufe schlicht von einer aktuellen Laune ab. In einer Situation, in welcher ich einmal relativ gut gelaunt war, kam das folgende Gespräch zu Stande:

Anrufer: Guten Tag! Sie haben an einem Internetgewinnspiel teilgenommen und ich kann Ihnen ein ganz besonderes Angebot machen.

Ich: Aha. Lassen Sie mich raten! Sie machen mir gleich ein Angebot, bei welchem ich unter ganz besonders guten Bedingungen und zu völlig überhöhten Preisen an einer Lottospielgemeinschaft teilnehmen kann. Daraufhin sage ich Ihnen - selbstverständlich nur, um Sie hier am Telefon endlich loszuwerden - dass Sie mir ja ruhig einmal unverbindlich Informationsmaterialien zukommen lassen können. Daraufhin erzählen Sie mir, dass für den Fall, dass ich mich für die Teilnahme entscheiden sollte, ich doch bereits jetzt einmal zur Vereinfachung des Verfahrens meine Kontodaten durchgeben soll.

Anrufer: Ja richtig.

Ich: Ja wissen Sie? So eine Aktion hatte in meinem Fall einmal zwei sehr lange gerichtliche Verfahren zur Folge - eins beim Zivilgericht und eins vom Strafgericht ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK