Google+: Zulässigkeit von Unternehmensprofilen und Impressumspflicht

Google Plus Profil des t3n-Magazins. Das "Über mich" passt nicht recht zu einer Unternehmensseite.

Anders als Facebook bietet Google+ derzeit keine Profile für Unternehmen an. Die vorhandenen Profile sind nur für Personen vorgesehen. Trotz dessen nutzen viele Unternehmen diese Profile für ihren Unternehmensauftritt. Und während die Unternehmensnutzung persönlicher Profile bei Facebook eindeutig verboten ist, wird gerade diskutiert, ob das auch bei Google+ der Fall ist.

Kurz gesagt, es liegt ein Verstoß gegen Googles Regeln vor, der jedoch wohl keine Folgen haben wird. Dagegen könnte es Folgen in Form von Abmahnungen haben wenn die Unternehmen vergessen, dass auch Ihre Google+ Präsenz ein Impressum benötigt. Mehr dazu im folgenden Beitrag.

Sind Unternehmensprofile bei Google+ erlaubt oder verboten?

Bei Facebook sind die Regeln klar. Kommerzielle Aktivitäten dürfen nur auf Seiten stattfinden und persönliche Profile sind für die private Nutzung reserviert (s. Kapitel 2 in unserem E-Book).

Bei Google ist das nicht so klar geregelt. In den Nutzungsbedingungen finden sich zumindest keine direkten Verbote. Doch es gibt eine genauere Aussage auf der Hilfeseite:

Your profile and name must represent one person. Google Profiles doesn’t support profiles for couples or groups of people. Additionally, you can’t create a profile for a non-person entity such as a pet or business. Google may continue to allow existing profiles that don’t meet these criteria, as long as the profile names are unchanged.

Das heißt, Google sagt, ein Profil “muss” von einer Person genutzt werden und Unternehmensprofile “können” nicht erstellt werden. Aber es “könnte sein”, dass Google die Nutzung von Personenprofilen für Unternehmen toleriert. Eindeutige Verbote klingen anders ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK