Raus aus Arbeitgeberverband, rein in Gewerkschaft

Tritt ein Unternehmen aus seinem Arbeitgeberverband aus, können sich die Arbeitnehmer noch Vorteile sichern, indem sie in die tarifschließende Gewerkschaft eintreten. Das hat am Mittwoch, 06.07.2011, das Bundesarbeitsgericht (BAG) in Erfurt bekräftigt (AZ: 4 AZR 424/09). Danach gelten dann die tariflichen Arbeitsbedingungen bis auf Weiteres fort.

Ein Unternehmen, das aus seinem Arbeitgeberverband austritt, ist laut Gesetz weiter an die bisherigen Tarifverträge gebunden, bis diese durch neue Tarife abgelöst werden. Dies gilt allerdings nur in Bezug auf Arbeitnehmer, die als Gewerkschaftsmitglied ihrerseits tarifgebunden sind ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK