Kein Geld für Stecher

Im Zusammenhang mit einer Recherche zum Thema Krankengeld bin ich auf die Norm des $ 52 SGB V gestolpert, der da lautet:

(2) Haben sich Versicherte eine Krankheit durch eine medizinisch nicht indizierte ästhetische Operation, eine Tätowierung oder ein Piercing zugezogen, hat die Krankenkasse die ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK