Gefängnisstrafe für früheren Olympiadritten aus Finnland

Der zweimalige Olympiadritter in Langlauf Jari Rasanen wurde vergangene Woche in Helsinki wegen der Falschaussage sowie schweren Betrugs zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr verurteilt. Der Finne hatte wie auch der damalige Nationaltrainer Pekka Vahasoyrinki in einem Dopingprozess falsch ausgesagt und Doping-Fälle in den 90er Jahren ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK