Englische Vertragsmuster #9: Limitation of Liability (nach dt. Recht)

Oft wollen die Parteien bei der Gestaltung von Verträgen ihre Haftung ausschließen oder wenigstens beschränken. Nach deutschem Recht ist das bekanntlich gar nicht so leicht möglich (vgl. § 309 Nr. 7 BGB, § 276 Abs. 3 BGB), da der BGH den Anwendungsbereich von AGBs sehr weit fasst. Auch einzelne Klauseln in (ansonsten) individuell ausgehandelten Verträgen können AGB-Charakter haben, wenn ein Vertragspartner diese Klausel “gestellt hat”.

Die in der Praxis verwendeten Klauseln zur Haftungsbeschränkung schießen daher oft über’s Ziel hinaus und sind im Ernstfall unwirksam. Einen ausführlichen Muster-Textbaustein für eine Haftungsbeschränkung nach deutschem Recht in deutscher Sprache haben wir hier vorgestellt. Wer eine Klausel in einen englischsprachigen Vertrag, dem aber trotzdem deutsches Zivilrecht zugrunde liegt, einbauen will: Hier eine – bewusst knapp gehaltene – Formulierung:

Limitation of Liability: Each Party shall be fully liable for intent and gross negligence as well as for damages resulting from injury to life, body or health ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK