Oberarzt im Straßengraben - Unfall bei Rufbereitschaft

Hat ein Arbeitnehmer Rufbereitschaft und verunglückt er bei der Fahrt zur Arbeitsstätte mit seinem Privat-Pkw, so muss der Arbeitgeber den entstandenen Schaden ersetzen. Der Fall: Ein Oberarzt, der nur einige Kilometer von seinem Arbeitsort entfernt wohnte, hatte an einem Sonntag Rufbereitschaft. Er wurde morgens zum Dienst gerufen. Auf der Fahrt zur Klinik kam ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK