“Wissen Sie, warum wir Sie anhalten?”

Eine Praxis, die ich bei der Verkehrspolizei bisweilen beobachte. Blaues Licht zuckt, rote Kelle winkt und ein böse dreinblickender Beamter taucht am Fahrerfenster auf und fragt: “Sie wissen, warum wir Sie angehalten haben?”

So geschah es auch bei meinem Mandanten, der sich dann jedoch glücklicherweise gehütet hat, die Frage zu bejahen und umfangreich zu plaudern.

Lehrreich wurde die Verhandlung für den Beamten, der hoffentlich jetzt weiß, dass er bevor er diese verfängliche ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK